Der Tag nach dem PI-Tag

Sonntag, den 15. März 2009

Jetzt bin ich schon zwei Wochen in Konstanz und ahbe noch nciht einen Beitrag geschrieben.
Die Arbeit hat mich schon wieder vollständig eingenommen, aber ich genieße es endlich wieder was sinnvolles zu tun. Der Start war zwar nicht ganz so glücklich (genauer gesagt konnte ich die erste Woche in die Tonne treten), aber ich glaube so [...]

Traurig, aber wahr

Dienstag, den 17. Februar 2009

Die Wissenschaft ist kein Zuckerschlecken, ich denke das ist jedem, der sich für ein Studium in diese Richtung entscheidet klar. Doch wie es danach wirklich weitergeht, ahnen wohl die wenigsten. Tobias von WeiterGen hat dazu einen wunderbaren, lesenswerten Beitrag verfasst und ich empfehle auch die Kommentare durch zu stöbern, da kommen nochmals sehr viele interessante [...]

Wake me up, when september ends

Montag, den 29. September 2008

Mit Erschrecken habe ich heute festgestellt, dass morgen schon der letzte Tag im September ist (und dass heute Montag ist und ich eigentlich einen Beitrag schreiben sollte will). Das Erschrecken ist einfach darauf zurück zu führen, dass ich dann nur noch drei Monate für meine Diplomarbeit habe und damit außerdem auch schon 5 Monate in [...]

Nachtarbeit

Donnerstag, den 18. September 2008

Ich weiß auch nicht, was hier heute los ist. Normalerweise ist man fast alleine, wenn man nach 19 Uhr noch im Lab ist. Vielleicht ein oder zwei Kollegen, immer wechselnd, aber nie wirklich viele. Heute ist alles anders, denn hier ist Betrieb wie im Bienenstock. Wahrscheinlich sehen die anderen das auch so wie ich, dass [...]

Input != Output

Freitag, den 11. Juli 2008

Letzteres ist hier ja momentan etwas mager, während ich mich über neue Eindrücke nicht beklagen kann. Aber das ist wohl auch das Problem: Die Zeit zum Bloggen bleibt leider etwas zurück.
Ich beklage mich aber auch gar nicht darüber, es tut mir ein bisschen Leid hier nicht mehr die täglichen Stories liefern zu können. Die Arbeit [...]

Volksgesundheit

Dienstag, den 27. Mai 2008

Erst ist es allen ewig zu kalt, zu viel Regen, zu schlechtes Wetter, aber sobald es warm wird, meckern auch alle. Das Wetter hat es schon schwer… Leute, freut euch doch lieber, dass die Sonne scheint und das es so geil warm ist!
Der heutige U-Bahnfahrer war jedenfalls wahnsinnig schlecht gelaunt, wahrscheinlich weil den ganzen Tag [...]

Morgen schlaf ich aus!

Montag, den 26. Mai 2008

Wie gut, dass das MPI über einen Internetzugang verfügt, denn ich bin immernoch im Labor und damit der Letzte. Somit darf ich nachher alles abschließen und die Lichter ausschalten. Mein Gel muss nur noch 30min entfärebn und so lange hab ich (endlich) ml Pause. Die erste heute, wenn man das Mittagessen nicht mitzählt. Sonst war [...]

RNase free

Freitag, den 23. Mai 2008

Die letzten beiden Tage waren sehr entspannt, was die Arbeit anging. Trotz Feiertag war ich gestern im Lab um meine Bakterien zu versorgen, bzw. um sie zu “ernten” und mein Plasmid zu isolieren. Nicht das, was ich neulich angesprochen hab, sondern ein anderes und auch das wird nicht mein Letztes sein… Am Morgen war der [...]

Keine Angst, ich lebe noch

Mittwoch, den 7. Mai 2008

Auch wenn der Content die letzten Tage ein wenig mager war (und auch dieser Beitrag wird nicht länger), so gibt es mich doch noch. Es ist einfach nur eine verdammt harte Umstellung vom chilligen Studentenleben auf 10 Stunden (oder auch mehr, aber bisher nicht weniger) Arbeit am Tag. Es ist zwar keine körperlich anstrengende Arbeit, [...]