Die MVV liest meinen Blog

Ich bin mir sicher. Die treuen Leser erinnern sich sicherlich noch an meinen Artikel über die Kontrollen in den Münchner U-Bahnen. Meine Theorie wurde nun aber vernichtend wiederlegt. Nicht nur, dass die Kontrolleure nun scheinbar doch auch in geraden Monaten arbeiten, nein, sie arbeiten auch viel öfter! Bisher wurde ich insgesamt dreimal kontrolliert (also in den Monaten zuvor), doch diesen Monat hat es mich alleine schon so oft erwischt. Das ist eine Steigerung um 600% (0,5 mal pro Monat seit Mai, 3 mal diesen Monat)! Da ist es doch erstaunlich, dass ich vor fast genau einem Monat den Beitrag dazu geschrieben habe. Meine damalige Idee, mir nur noch in ungeraden Monaten eine Fahrkarte zu kaufen, habe ich übrigens nicht in die Tat umgesetzt. Zum Glück, denn sonst wäre ich jetzt schon 120€ ärmer. Somit hat es sich endlich mal gelohnt mir eine teure Fahrkarte zu besorgen.
Wenn ich nun bedenke, dass ich bisher 360€ für Fahrausweise bezahlt habe, müsste ich also noch 3 mal kontrolliert werden, damit ich letztendlich auf Null rauskommen würde (jede Kontrolle hat einen Wert von 40€, macht bei 6 Kontrollen insgesamt bisher 240€, fehlen also noch 120€ gleich 3 Kontrollen). Für November brauche ich dann auch noch eine Karte, was 1 1/2 Kontrollen entspricht. Sollte ich also insgesamt noch 4 mal überprüft werden, hat die MVV 20€ Gewinn gemacht, weil ich mir immer brav eine Karte zugelegt habe, bei 5 Kontrollen sind es 20€ Verlust. Heißt das dann, dass ich die damit verdient habe?

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 29. Oktober 2008 um 21:13 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein, München abgelegt. Folgende Tags wurden dabei verwendet , , . Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert