Haben oder lieber zurückgeben?

Die Entstehungsgeschichte dieses tollen Stöckchens ist schnell zusammengefasst so: Robert Basic’s (ja, der Basic) Kinder haben in der Schule die Aufgabe bekommen aus ihren Namen einen Satz zu bilden, also die einzelnen Buchstaben als Anfangsbuchstaben der Wörter in der richtigen Reihenfolge zu verwenden. Er bloggte das und schwupps, kam ein anderer auf die Idee daraus ein Stöckchen zu basteln und das wandert nun schon eine Weile durch die Landschaft. Die Aufgabe ist sehr frei zu sehen, so kann man seinen Nickname, seinen realen Namen oder einfach beides zu Sätzen verarbeiten, allerdings sollten die verlinkten Blogger, an die das Holz weitergereicht wird, auf jeden Fall mit einem Satz bedacht werden.
Geworfen wurde es von just ugly leopards investigate aging und ich habe es mehr oder weniger dankend angenommen.

Charme aendert einerseits sicher auffällige Rivalen, theoretisch haben offne Menschen aber Selbstbewusstsein. Zwischendrinn wäre immermal ein Beispiel eines langsam denkenden Ochsen einschiebbar, nichtsdestotrotz erleichtert Redegewandheit für liebreizende Anekdotenerzähler soeine Handlung.

So, und nun hab ich nen Knoten im Hirn.

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 13. August 2008 um 19:31 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein, Me abgelegt. Folgende Tags wurden dabei verwendet , , . Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert