Die letzten Scheine

Zum Glück war mein Weg in die Uni heute nicht ganz vergebens, denn meine letzten drei Scheine hab ich endlich abholen können. Somit bin ich jetzt quasi scheinfrei, auch wenn es den Begriff bei uns eigentlich nicht gibt. Dafür war der Weg in die Uni ein bisschen beschwerlich, denn das Rad meiner Mitbewohnerin, das ich ja grade verwende, hat leider einen platten Reifen. Somit bin ich mit dem Auto gefahren, was ich um die Uhrzeit recht ungern mache, da es weder an der Uni genug Parplätze gibt, noch hier, wenn ich wieder zurück komme. An der Uni sah es dann auch wirklich so aus, dass ich nicht mehr ordnungsgemäß parken konnte, was mir gleich (mal wieder) ein Verwarngeld von 15€ eingebracht hat.
Dafür hab ich festgestellt, dass meine Vorbereitungen auf die Prüfung doch nicht so ganz unnütz waren. Ein bisschen was ist irgendwie doch hängen geblieben. Wird also schon schief gehen.
Zur Abwechslung und Entspannung waren wir dann außerdem endlich mal wieder schwimmen, für die nächsten sechs Monate zum letzten Mal. Und zum Essen gab es grade leckere Reste von gestern, aber ich hab das Gefühl, dass von den Nudeln noch zwei Leute satt werden können. Da haben wir wohl ein bisschen übertrieben…

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 22. April 2008 um 20:27 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein, Bayreuth, Me, Uni abgelegt. Folgende Tags wurden dabei verwendet , , , . Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert