Who wants to date Yoko Ono?

No one, no one, no one! (chax)
Gestern war ich seit langem mal wieder auf einem Konzert. Im internationalen Jugendkulturzentrum Bayreuth (Das Zentrum) fand das Foyerkonzert statt. Klein, aber ganz nett und natürlich preiswert. Vier Bands für vier Euro bekommt man nicht so oft. Allerdings hat sich der Eintritt nicht für alle gelohnt. Die erste Band (Godzilla was a Friend of Mine) hat Indierock gespielt, aber so arg toll war es nicht. Außerdem waren zu der Zeit noch so viele Kleine Kinder da und Stimmung ist nicht so richtig aufgekommen. Als zweites kamen Ask Why aus Bayreuth. Ging zwar auch in Richtung Indie, war aber schon besser, also schlagzeuglastiger und hat mir mehr gefallen. Der Sänger bräuchte eine tiefere Stimme, dann würde das wahrscheinlich alles noch mehr Stimmung machen. Dass er allerdings auch tiefer singen kann (bzw. einige würden dann schon sagen “mehr grölen”), hat er im letzten Lied gezeigt. Das fand ich dann wirklich richtig geil, aber da war’s dann mit denen leider schon wieder aus. Nach einer gefühlen Umbauphase von 30 min, ging es endlich weiter mit chax. Verdammt guter Rock! War das geil. Die meisten anderen Leute dort (zu fortgeschrittener Stunde noch ca. 150 und keine Kiddies mehr) schien es zwar nicht so arg zu begeistern, aber ich hatte meinen Spaß mit noch ein paar Anderen. Als Headliner haben dann die Bluebirds aus Berlin gespielt. Die Musik ist wirklich gut, eine Mischung aus Jazz, Rock und Blues, aber um halb eins Nachts möchte ich doch ein bisschen härtere Sachen hören sonst schlaf ich ja ein. Insofern bin ich dann gegangen, aber ganz und gar nicht wegen der Band, sondern weil ich keine Lust auf die Art von Musik hatte. Wenn die nochmal hier in der Nähe spielen, werde ich mir die sicherlich anhören, aber dann bitte nicht so spät.
Heute früh gab es dann ein sehr ausführliches Waffelfrühstück. Das hat zwar nichts mit dem Konzert zu tun, aber es fiel mir grad so ein. Und lecker war’s logischerweise auch. So richtig dick mit Sahne, Apfelmus, Zucker & Zimt und Rumtopf. Aber Alkohol am frühen Morgen macht Kopfschmerzen, wie ich festgestellt hab. Aber der war auch verdammt gut.

Der Beitrag wurde am Sonntag, den 13. Januar 2008 um 17:10 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein, Bayreuth abgelegt. Folgende Tags wurden dabei verwendet , . Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert